Homöopathie in der Hebammenpraxis Dornbirn

Homöopathie (griech, homoion – ähnlich und pathpos Schmerz, Leid) ist eine in sich geschlossene Heilkunst mit eigenem medikamentösen Therapieprinzip und eigenen Regeln.

Homöopathisches Vorgehen beabsichtigt, die Selbstheilungskräfte des Menschen zu aktivieren und es dem Körper damit zu ermöglichen, von innen heraus die Erkrankung anzugehen und wieder in ein stabiles Gleichgewicht zu bringen.

Ein homöopathisches Medikament gibt Impulse an die Selbstheilungskräfte im Körper, dadurch wird die eigene Ressource im Körper die eigenen Kraftquellen zur Heilung mobilisiert.

Hahnemann der Begründer der klassischen Homöopathie, postulierte die Existenz einer Lebenskraft, die wir heute als die Energievorgänge verstehen können, die das Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele aufrechterhaltenDabei gilt es ein Medikament auszuwählen, das in seiner Wirkung der eigentlichen Erkrankung ähnelt und in der Lage ist, beim gesunden Menschen eine gleichartige Erkrankung hervorzurufen.

Der Schlüssel zum passenden Arzneimittel ist die individuelle Symptomatik der Frau im körperlichen, emotionalen und geistigen Bereich.

Wir verwenden die Homöopathie  bei:

  • Übelkeit
  • vorzeitigen Wehen
  • Rückenschmerzen
  • Schlafstörungen
  • psychischen Belastungen
  • Wassereinlagerungen in den Beinen
  • Beckenendlagen
  • Stillproblemen
  • Brustentzündung
  • Rückbildungsstörungen
  • Beckenbodenschwäche
  • Kinder mit Koliken
  • Kinder mit Zahnungsproblemen