Gua Sha in der Hebammenpraxis Dornbirn

Gua Sha ist eine traditionelle asiatische Massage, die in China als Volksmedizin weit verbreitet, bei uns aber kaum bekannt ist. Mit dieser Technik werden Blockaden in der Körperoberfläche durch Reiben anhaltend aufgelöst.

"Gua" bedeutet reiben, schaben. "Sha" bedeutet Sand oder hirseähnliche Hautausschläge. Dieser Ausschlag entsteht bei der Massage dort, wo Staus vorhanden waren und verschwindet wieder nach einigen Tagen.

Sie hilft bei Erkrankungen wie

  • Erkältung
  • Grippe
  • Kopfschmerz
  • Übelkeit
  • Nacken- und Schulterschmerzen
  • Muskelschmerzen
  • Milchstau
  • Schmerzen